Archiv der Kategorie: World News

Reversed Game Festival Vienna

Hi there, what a pleasure for Serious Brothers to be at the Reversed Festival for Games in Museumsquartier MQ Vienna! Nice to meet so many interesting people and there latest creations and also some professionals from the industry.

 

 

MarZ Rising – Am dollsten gefiel mir Style und Atmosphäre bei diesem Tactical Tower Defense Game auf dem Mars. Vermutlich wäre es mir allerdings zu schwer.

Minty Pic – Eine ebenso witzige wie chaotischer App, die zwei gemeinsam vor der Kamera getroffene Propanden knippst und ihnen skurrile Sprechblasen unterschiebt. Free!

Der Preis für das beste Konzept wurde an Goliath VR. verliehen. Ein mit Kinect verfolgter Spieler miemt einen Giganten, auf dem ein zweiter Spieler Jump&Run mäßig von Plattform zu Plattform läuft.

Das Beste Spiel des Festivals beruht auf Erfahrungen von Abdullah Karam, der aufgrund des Bürgerkriegs Hama in Syrien verlassen musste. Path Out – Gratulation an Georg Hobmeier und Co. von Causa Creations.

I mochte besonders die Idee von „Somewhere“ einem Textadventure, welches dir das Gefühl gibt einen Messenger zu bedienen und einer realen Person zu texten und zu helfen, die sich manchmal auch nur alle paar Tage meldet und der du dann mit Recherchen auf Maps und anderen Websiten helfen musst.

The Lion’s Song – Ein wunderbares Retro-Point&Click-Adventure im Jugendstil-Wien in 8 Farben und 4 Episoden der österreichischen Entwicklern Mi’pu’mi Games gibt es auf der

And so much more games like A Hole New World, Ablaze, Animal Ninja Masters (Kemono Heroes), Asymmetric, Baobabs Mausoleum, C.U.B.E.S., Celaria, Chickens, Close, Crest, Don’t Make Love, Elementary Minute,  End Cycle, Erin: The Last Aos Sí, Hushed Escape,  Imagine Earth, Ini, Last Days Of Tascaria, Late For Work,  LIGHTFIELD,  Lingotopia, Live TV Tycoon, Lost Words, Major League Gladiators, makenines, Nongünz, Phoenix, Phombie Flow, Pixel Soldiers,  Planetoid Pioneers, Prison: Warden’s Dilemma, Project KNOSSOS, Project L.L.A.M.A., Pushout was great fun. Seeds Of Sol was procedural and beautyful, Shadow Tactics: Blades of the Shogun so good looking, Spaceguard80, SPACR, Spinnortality, Splinter Zone, STAY, Subwords, Tales of Tiélor, The Fallen, Tower57, Tscherno Tschump, VEmpire – The Kings Of Darkness, Vintage Story

Mai 2014 was the hottest

.. month ever recorded by the us-american NOAA. And there’s an up to 80 % chance that an El-Niño will occure.

„Our understanding of El Niño and La Niña has increased dramatically in recent years and this knowledge has enabled us to develop very successful climate services for society. Advance warning has given governments around the world time to make contingency plans for the impact of this year’s expected El Niño on the agriculture, water management, health and other climate-sensitive sectors. (…) We remain vulnerable to this force of nature but we can protect ourselves by being better prepared. (…) El Niño leads to extreme events and has a pronounced warming effect. It is too early to assess the precise impact on global temperatures in 2014, but we expect the long-term warming trend to continue as a result of rising greenhouse gas concentrations.“
WMO-Generalsekretär Michel Jarraud ( via german source )

Global Warming’s Terrifying Numbers

These days many people think keeping global warming under 2 degree would be okay to protect us from the worst climate change effects. In his article in the „Rolling Stone“ Bill McKibben cites figures that the ready-or-planned-to-burn fossils of oil and gas companies are five times that much in gigatons of carbon dioxide emissions allready. Futhermore he quotes scientists saying that 2 degree Celsius is itself just a rotten political compromise and that and that allready 1 degree would barely mark the deadline of a climate balance (with having reached 0.8 allready). And he quotes Naomi Klein about „the fossil-fuel industry, wrecking the planet is their business model. It’s what they do.“ but read it yourself, please!

Peak of Coal approaching?

Although coal is plentiful, we may see the end of cheap coal within a few decades, according to a report published in Nature. The researchers urge a reevaluation of the economic viability of clean coal technologies.

Coal Current predictions of continuing low prices do not reflect revised estimates of easily mined supplies, said Richard Heinberg and David Fridley, both fellows with the Post-Carbon Institute.

Over the past 20 years, estimates of coal supplies have fallen further than the amount of coal consumed would explain, partly because nations such as Germany and South Africa have reduced their estimates of economically recoverable coal. via discovery.com

– – – german – – –

Auch wenn es scheinbar noch ordentlich Kohle gibt, ist einem Bericht von Nature zu Folge, ein Ende der billigen Kohle innerhalb weniger Jahrzehnte absehbar. Forscher fordern deshalb eine Neubewertung der Wirtschaftlichkeit von Technologien für saubere Kohle. Aktuelle Vorhersagen über anhaltend niedrige Kohlepreise spiegeln nicht die zurückgeschraubten Schätzungen über leicht abbaubare Vorkommen wieder. In den vergangenen 20 Jahren sind die Schätzungen über Versorgung mit Kohle stärker gefallen, als der Verbrauch erklären würde, teils auch weil Staaten wie Deutschland und Südafrika ihre Schätzungen der wirtschaftlich förderbaren Kohle reduziert haben… Schätzungen über die weitere Verfügbarkeit dieser Energierescoure belaufen sich auf 20 – 200 Jahre. Wir haben passend zu dieser Nachricht kürzlich beschlossen, die Verfügbarkeit endlicher fossiler Resourcen auf den Planeten in Imagine Earth auf einem globalen Infopanel darzustellen, so dass dem Spieler die Tatsache ausgehender fossiler Brennstoffe nicht entgehen kann. zudem soll die Energieerzeugung mit diesen Rohstoffen linear ansteigen um die steigenden Förderkosten wiederzuspiegeln. was diese Rohstoffe zunehmend unantraktiv macht. via discovery.com

So expensive is german nuclear energy

Für die meisten ist es sicherlich keine neuartige Erkenntnis, dass die von den Atomkraftbefürwortern, von entsprechend gepolten PR-Leuten und Politikern gerne ins Feld geführte Begründung, Atomstrom sei ja „so billig“ und „regenerative Energien werden viel zu stark subventioniert“, ausgemachter Unsinn sind. Abermilliarden hat die Atomindustrie in Laufe der Jahrzehnte an Steuergeldern eingesackt, zudem tragen Risiken für Unfälle und Endlagerung ebenfalls wir alle. So ist es, vor dem Hintergrund der dummen und kurzsichtigen Entscheidung der Bundesregierung, die Laufzeiten der Atommeiler zu verlängern anstatt das Zeug abschalten zu lassen, sehr erfreulich, dass dieser Mythos des „billigen Atomstroms“ zur allerbesten Sendezeit in der ZDF-Wiso-Sendung demontiert wurde – „Was kostet Atomstrom?“:

via konsumpf.de